< Zurück zu Socials

YouTube überarbeitet Creator Studio auf dem Desktop

geschrieben von Felix Beuster am

Auf Twitter und in einem Blog-Post hat YouTube bekannt gegeben, dass das Creator Studio, über welches Videos und Kommentare verwaltet werden, grundlegend überarbeitet wird. Der neue Bereich wird YouTube Studio heißen. Ihr könnt euch auf der Infoseite für einen Early Access Zugang anmelden, und werdet dann bei Zeiten eingeladen.

Endlich, muss man dazu sagen, eine Auffrischung ist wirklich angebracht. Denn seit ich 2007 auf YouTube angefangen habe, hat sich nichts grundlegendes am Studio getan. Versteht mich nicht falsch, dass Creator Studio mit dem Videomanager ist nicht grundlegend schlecht. Aber es gibt viele Dinge, die verbessert werden können, um besser und schneller arbeiten zu können.

Genau das möchte YouTube umsetzen: Smarter insights, Smarter video management, Smarter account access. Das sind die Bereiche, auf die sich das Update beziehen wird. YouTube liefert noch keine konkreten Informationen, was geändert wird und wie das YouTube Studio aussehen wird, aber auf der Infoseite kann man zumindest erahnen, was sich verbessern wird.

Smarter insights dürften Analytics-Schnipsel sein, aber auch bessere Tipps und Empfehlungen, bspw zur idealen Zeit auf Kommentare zu antworten, wie sich die Top Fans am besten bei Laune halten lassen und mit wem man am besten Kollaborationen machen sollte. Klingt nach viel AI im Hintergrund, die Praxis wird dann zeigen, wie gut die Infos wirklich sind.

Smarter video management beinhaltet wohl endlich die Möglichkeit bereits in der Videoliste Änderungen (z.B. am Titel) vorzunehmen, bessere Möglichkeiten viele Videos auf einmal zu bearbeiten und es dürften auch einige Filtermöglichkeiten hinzukommen. Mal sehen, wie stark die erweiterte Suche im Videomanager aufgebohrt wird.

Smarter account access klingt nach feiner einstellbaren Rechten für Kanalmanager. Wer also Team-Mitgliedern Zugang zu seinem Kanal gewährt, dürfte sich hier sicher freuen.

Darüber hinaus soll es in den Kommentarbereichen zukünftig Themenfilter geben. Meiner Meinung nach sehr sinnvoll, aber auch hier muss man natürlich abwarten, wie gut sich die dahinter stehende AI in der Praxis schlägt. Schlussendlich gibt es das SuperChat Spenden Feature nun in 17 weiteren Ländern. Die volle Liste findet ihr auf YouTube‘s Support Seite.

Was haltet ihr von den ersten Ankündigungen zu den Änderungen? Meldet ihr euch für den Early Access Zugang an? Ich bin auf jeden Fall schon gespannt.

< Zurück zu Socials

Kommentare

Bisher keine Kommentare.
Schreib etwas neues

Noch 1500 Zeichen übrig.

Bitt warte 20 Sekunden, bevor du das Formular abschicken kannst.

Mit * makierte Felder sind Pflicht, deine Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Mehr dazu im Impressum.

< Zurück zu Socials