< Zurück zu Blog

IBM 10 Prozent Time - Hackday

geschrieben von Felix Beuster am

Derzeit mache ich ja ein Praktikum bei IBM in den USA. Neueste Idee der Manager: 10%-Zeit, in der an allem möglichem gehackt werden kann. Das kann halbwegs auf unsere Produkte bezogen sein, Weiterbildung oder einfach aus Spaß an irgendetwas halbwegs produktivem Arbeiten. Aktuell werden dafür immer Dienstag-Nachmittage genutzt.

Für meine 10%-Zeit habe ich beschlossen, mich mal an C und C++ zu wagen, und ein wenig an Blender zu entwickeln. Vielleicht kommt ja etwas dabei herum. Was ich mir auch gerade spontan überlegt habe: Dieser Artikel, mitsamt aktuellem Protokoll von dem, was ich mache. Viel Spaß! :)

10% Hackday 17.03.2015

~11:45am Auschecken des Blender Git Repositories, das wird dauern.
~12:05pm Ups, installieren der Dependencies gescheitert, Screenlock war keine gute Idee.
~13:45pm Mittagspause vorbei, starten wir mal mit der Arbeit.
2:16pm Ich habe Feuer gemacht! Seht und bewundert mein Werk. Naja, zumindest gibt es nun einen Button "Text" und den Effect Strips. Funktion: Aktuell auch nur eine Add-Transition.
2:31pm Blogartikel fertig geschrieben und leichte Ausbesserung am Blog
2:36pm Es wird vermutlich einfacher für mich zum Lernen, wenn ich den Effect-Strip zunächst auf etwas wie Transform basiere. Add hat nun mal zwei Input Strips.
2:40pm Blender Builds dauern lange. Ausserdem braucht mein Blog einen besseren Editor und ein Live-Update auf der Seite.
2:45pm Segmentation fault habe ich seit dem letzten Uni-Projekt auch nicht mehr gesehen.
2:52pm Wieso habe ich noch mal kein Guinness mit ins Büro genommen?
3:26pm Nach einigem Gequatsche mit Kollegen, Haare-raufen und dem Finden einer Debugmöglichkeit, geht es nun viel effektiver weiter.
3:45pm So ein Debug-Build ist doch bestimmt sinnvoller als ein Release-Build oder? Hab ich schon erwähnt, das die Builds dauern?
4:07pm Yay, Systemcrash, da hab ich dem Laptop wohl zuviel abverlangt. Und der Build war doch erst bei 90% :(
4:30pm Klar, der Debug-Build haut natürlich nach dem Crash nicht hin, lässt sich nicht erneut bauen, daher rattert seit ~10min wieder ein Release-Build durch die Konsole.
5:00pm Feierabend!

Man könnte meinen, viel geschafft habe ich nicht. Ich habe einen Button im Programm, der mir je nach Einstellung entweder den gleichen Effekt wie ein anderer Button erzeugt, oder aber einen Segmentation Fault wirft. Nicht so besonders, oder?

Aber ich habe dafür einiges gelernt. Zuallererst: Der Build einer komplexen Software kann dauern. Wirklich dauern. Das widerspricht völlig dem Webentwickler-Workflow, wo man nach kleinen Änderungen einfach auf F5 drückt. Geht zwar hier jetzt auch, aber es dauert.
Außerdem gelernt: Debug-Tools retten Leben. Naja zumindest machen sie die Arbeit um einiges leichter.

Nächste Woche geht's hier dann weiter! :)

10% Hackday 24.03.2015

1:54pm Auf geht's, ein weiterer Hackday beginnt. Arbeit wieder an Blender? Blog wäre auch verlockend.
1:58pm Gut, da ich gerade frischen Blender-Code gepullt habe und der Build entsprechend lange dauert... Blog it is!
2:07pm Eigentlich müsste ich meinen Blog mal frisch aus GitHub auschecken. Schiebe das auf heute abend. Ausserdem: Yay, die Werbung ist zurück :P
2:11pm Memo an mich, öfter in Analytics schauen.
2:17pm Immer so viel Ablenkung... aber ich denke das Projekt für heute wird ein Buildsystem für gesplittete JavaScript-Dateien.
2:36pm Hah, habe jetzt ein Skript, dass einen Dateinamen nimmt und den Inhalt in eine neue Datei kopiert. Bisher noch keine Magie ^^
3:27pm Ist das letzte Update schon wieder so lange her? Naja jedenfalls: Das Build-Skript ist grundsätzlich fertig. Nun kommen Feinheiten und die Automatisierung.
3:39pm Und dank inotifytools ist dann auch die Automatisierung geschafft. Die dauerhaft wird aber nur während des Dev an sein, nicht auf dem Server.
3:40pm Immerhin ändert sich das im public Blog ja nur, wenn ich Updates von GitHub pulle.
4:06pm Nice, Build und Watch Skript akzeptieren nun einen beliebigen Pfad zu einer Datei zum Arbeiten.
4:37pm Und das System ist auf GitHub: https://github.com/fbeuster/js-build o/
4:46pm Feierabend.

Der heutige Hackday war recht erfolgreich. Ich habe ein JavaScript Build System geschrieben, dass auf meine Bedürfnisse passt. Es ist vielleicht nichts umwerfendes und es mag bestehende Systeme geben, aber mit diesem Projekt habe ich in Zukunft alle Freiheiten. Und es ist ein gutes Training in der Shell-Programmierung.

Noch zu tun bleibt für heute dann ein eigener Blogeintrag für das neue System, ein Blog über den Hackday im IBM internen Wiki und ein frischer Checkout meines Blog Repos. Das wird noch ein Spaß.

See you next week!

< Zurück zu Blog

Kommentare

Avatar
24.03.2015 21:25 von Colin Zenger - AntwortenIch verstehe nix, aber klingen tut es cool!

haha

Avatar
18.06.2017 16:05 von Felix Beuster - AntwortenWar auch eine gute Zeit. :)
Schreib etwas neues

Noch 1500 Zeichen übrig.

Mit * makierte Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden des Formulars eklären Sie sich mit den Datenschutzerklärung einverstanden.

Bitt warte 20 Sekunden, bevor du das Formular abschicken kannst.

< Zurück zu Blog