< Zurück zu Socials

Facebook, Hack statt PHP

geschrieben von Felix Beuster am

Viele Bereiche im Internet sind auf PHP aufgebaut, seit Jahren. MediaWiki und Wordpress sind zwei bekannte Systeme, die vollständig auf PHP basieren. Auch Facebook hatte bis vor wenigen Tagen dieses Grundgerüst. Nun wurde beim sozialen Netzwerk umgestellt, jetzt gibt es Hack.

Diese Eigenentwicklung ist keine Neuerfindung des Rades, vielmehr eine sinnvolle Weiterentwicklung von PHP. Einer der wesentlichen Neuerungen: Type-Checking, das nun nicht mehr erst zur Laufzeit im Browsertest erfolgt. Hack stützt sich auf einen lokalen Server, der in Sekundenbruchteilen die Typen überprüft und entsprechende Hinweise geben kann.

Dem Blogartikel zufolge ging es also vor allem darum, den Workflow innerhalb Facebooks zu beschleunigen, und dadurch natürlich auch Fehler frühzeitiger zu erkennen. Doch Hack erweitert PHP noch mehr.

However, Hack adds additional features beyond static type checking, including Collections, lambda expressions, and run-time enforcement of return types and parameter types.

Quelle: https://code.facebook.com/posts/264544830379293/hack-a-new-programming-language-for-hhvm/

Liest sich auch in den weiteren Zeilen fast so, als hätten PHP und Haskell Nachfahren gezeugt. Der Gedanke dürfte den einen oder anderen Kommilitonen verstören.

Man kann allgemein von Google und Facebook im Bereich Datenschutz halten, was man möchte, da ist Kritik sicherlich berechtigt. Im Bereich technischer Weiterentwicklung sind aber beide Firmen sehr aktiv und vieles geht auch Open Source in die Welt.

Quellen:

  1. https://code.facebook.com/posts/264544830379293/hack-a-new-programming-language-for-hhvm/
< Zurück zu Socials

Kommentare

Bisher keine Kommentare.
Schreib etwas neues

Noch 1500 Zeichen übrig.

Mit * makierte Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden des Formulars eklären Sie sich mit den Datenschutzerklärung einverstanden.

Bitt warte 20 Sekunden, bevor du das Formular abschicken kannst.

< Zurück zu Socials