< Zurück zu Socials

Facebook Newsfeed Redesign

geschrieben von Felix Beuster am

Facebook hat heute auf einer Pressekonferenz ein weitreichendes Redesign des Newsfeeds vorgestellt. Was sich ändert, werde ich kurz schildern.

Generell gibt es im neuen Design verschiedene Arten von Feeds. Während derzeit alles in einer Liste zusammenläuft und das Filterung mit sich bringt, ist es im neuen Konzept vorgesehen, dass man zwischen verschiedenen Typen wählen kann. So gibt es mit Alle Freunde eine chronologische Übersicht aller Aktivitäten der Freunde. Daneben gibt es unter anderem Musik, Fotos und Games. Pages werden von den Typen Folgen und Letze Meldungen abgedeckt, und auch Feeds aus Interessen- und Freundeslisten sind weiterhin möglich. Natürlich gibt es auch nach wie vor einen Feed, der alles enthält.
Der Nutzer kann dabei aus einer Liste auswählen, welchen Feed er sehen möchte, sortiert ist diese Auswahl nach der Häufigkeit der Nutzung.

Der Feed selbst wird deutlich breiter und einzelne Einträge bekommen ein frischeres Aussehen. Insgesamt wird alles ein wenig größer und Bilder stehen deutlich im Vordergrund. So werden Grafiken allgemein vergrößert, sodass auch die Vorschaubilder von Links interessanter werden.
Statusmeldung mit Ortsmarkierungen werden zukünftig mit einem Kartenausschnitt angezeigt.
Teilen mehrere Freunde bzw. Seiten den selben Link, so werden die Avatare alle links daneben angeordnet, die einzelnen Kommentare und Meinungen der jeweiligen Personen, werden bei einem Mouse-over sichtbar.
Grundlegend wird der Feed also nur frischer und breiter, behält aber sein Konzept bei.

Deutlicher wird das Redesign in der Navigation. Benachrichtigungen finden sich nun rechts neben der Suchleiste, die in der Vorstellung natürlich schon die Graph Search enthielt.
Der Chat wandert in die Bedienleiste am linken Rand, welche dunkelgrau ist und nahezu aus dem mobilen Varianten übernommen wurde. Texte fehlen dort größtenteils, in der schmalen Leiste finden sich lediglich Icons wieder. Facebook schafft damit über alle Geräte hinweg ein einheitliches Look and Feel.

Wer die Änderungen mal betrachten möchte, schaut am besten bei Facebook direkt vorbei oder sieht sich eines der Videos dazu auf YouTube an. Auf der entsprechenden Seite kann man sich zudem gleich auf der Warteliste eintragen. Der Release soll wie üblich schrittweise erfolgen, aber laut Facebook so schnell wie möglich.

< Zurück zu Socials

Kommentare

Bisher keine Kommentare.
Schreib etwas neues

Noch 1500 Zeichen übrig.

Mit * makierte Felder sind Pflichtfelder. Mit dem Absenden des Formulars eklären Sie sich mit den Datenschutzerklärung einverstanden.

Bitt warte 20 Sekunden, bevor du das Formular abschicken kannst.

< Zurück zu Socials